Im Angesicht der eigenen Sterblichkeit

Perry Rhodan – der Unsterbliche

Perry RhodanDank der temporären Zeitperiode der sozialen Netzwerke werden Vorlieben von Freunden immer transparenter. Da fällt es natürlich auf wenn man sich fernab jeglicher RTL-Verstrahlungs-Kultur mit Sparten orientierter Literatur beschäftigt. Mehrmals kam die Frage via Facebook oder vor Ort bei Freunden, wer oder was Perry Rhodan eigentlich ist. Ich erklärte, es sei eine Science Fiction Serie, mit der ich mich seit meinem 11. Lebensjahr beschäftige.

Der Gedanke, die Menschheit zu einer Planetenübergreifenden Gemeinschaft hinzuzufügen war nicht etwa Gene Roddenberrys Geistesblitz in Form von „Star Trek“, sondern entsprang ebenfalls fünf Jahre zuvor aus den Federn der beiden Deutschen Schreiberlinge Karl-Herbert Scheer und Walter Ernsting (alias Clark Darlton). Vielen ist gar nicht bewusst, dass wir Deutschen die größte fortlaufende Science Fiction Geschichte der Welt haben, welche selbstverständlich auch in anderen Sprachen erscheint.

Ich war 11 Jahre alt, als ich das erste Mal Perry Rhodan begegnete. 1983/84 brachte die Hörspiel-Firma EUROPA zwölf Teile aus den Anfängen des Perryversums. Hörspiel KassetteIch hörte „Unternehmen Stardust“ das erste Mal, an dem Tag als ich mich einer Operation unterziehen musste. Verdacht auf Lymphdrüsenkrebs. Gleich nach der OP hörte ich weiter bis zum letzten Teil der Hörspiel Serie auf Kassette. Während Perry Rhodan dank der Superintelligenz ES (relativ) unsterblich wurde, gab man mir im Falle eines positiven Befundes nicht mal mehr ein halbes Jahr. Aus den dunklen Tagen erinnere ich mich nur noch an meine Enttäuschung, dass EUROPA keine weiteren Perry Rhodan Hörspiele mehr produzierte und veröffentlichte. Man sollte nicht außer Acht lassen, dass es keine Informationsgesellschaft wie heute gab. Nicht mal der Laden wo meine Mutter die Kassetten für mich kaufte, wusste etwas über die Serie. Die Aussage der betagten Verkäuferin „Die wird wohl nicht mehr weitergeschrieben.“ legt auch nahe, dass sie ihre Unwissenheit mit ins Grab genommen hat. Doch dumm gestorben.

Viele HefteDass mich doch nicht das Zeitliche gesegnet hat, ist mehr als offensichtlich. Das gab mir rückblickend ins Jahr ’85 Zeit, meine Abneigung gegen das Lesen zu überwinden und mit einem gewissen Widerwillen die Heftromane zu lesen. Irgendjemand sagte mir, dass die Serie immer noch läuft und ich solle am Besten auf die hiesigen Flohmärkte gehen wenn ich wissen will wie es weiter geht. Ja und so war es auch. 1991 hatte ich alle aktuellen Heftromane lückenlos zusammen geschnorrt. Ich glaube es waren über 1500 Stück. Dann kam die Musik und ich wurde Musiker. Perry hatte erst mal Pause.

Silberbände als HörbücherIn den letzten 20 Jahren habe ich immer wieder komplette Zyklen gelesen (Cantaro und Thoregon). Ich traf auf einige Perry Rhodan „Macher“ wie Wolfpeter Ritter, Ernst Vlcek und Klaus Bollhöfener. Erhielt einen Gucky aus Plüsch und sprach beruflich Ende der 90er mit den Verantwortlichen sogar über einen Perry Rhodan PC. Letzteres war mein erster Versuch irgendwie ein Teil von Perry Rhodan zu werden. Daran merkt man wie verbunden ich mich diesem Thema fühlte und es immer noch bin. Auch in den letzten Tagen checke ich bei Facebook in das „Perry Rhodan Universum“ ein und höre mitten in der Nacht die Silberbände (zusammengefasste Heftromane).

Lasse ich die letzten 28 Jahre Revue passieren, bin ich immer wieder beeindruckt von den Leistungen des Verlages aus Rastatt. Ich glaube, neben Scheer und Ernstig hat der derzeitige Perry Rhodan verantwortliche Chefredakteur Klaus N. Frick einen großen Beitrag geleistet, dass diese komplexe Science Fiction Serie in der Neuzeit angekommen ist. Das Rhodanversum wächst weiter, erreicht neue Leser und es gibt kaum etwas, was ePerry Rhodan Helms nicht gibt. Immer wieder neue Romane, neue Hörspiele, Hörbücher, Smartphone Content, Computerspiele, Spin-Offs und Neueinstiegsmöglichkeiten. Das reicht für ein ganzes Menschenleben möchte man meinen. Zumindest in der Serie sind schon 3000 Jahre vergangen, seit Perry Rhodan und Reginald Bull während der ersten Mondlandung 1971 den arkonidischen Kreuzer mit Crest und Thora an Bord entdeckten. Seitdem änderte sich alles für die Menschheit. 3000 Jahre Abenteuer um den unsterblichen „Terraner“, Perry Rhodan.

Bisher wurden seit Anfang der Serie über eine Milliarde Exemplare verkauft und es ist kein Ende in Sicht. Jetzt fehlt nur noch ein Pilotfilm mit darauf folgender TV-Serie. Man wird ja noch träumen dürfen, oder ?

Perry Rhodan offizielle Website
www.perry-rhodan.net

Perry Rhodan bei Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Perry_Rhodan

Perrypedia
http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Hauptseite

TAGS: Perry, Rhodan, K.H., Scheer, Clark, Darlton, Gucky, Atlan, Universum, SOL, Klaus, N., Frick, Rastatt, VPM, Pabel-Moewig,Verlag, GmbH, Gene, Roddenberry, Star, Trek, Walter, Ernsting, Wolfpeter, Ritter, Ernst, Vlcek, Bollhöfener, Erbe, des, Universums, Science, Fiction, Silberband, Romane, Hefte, Serie, Hörspiel, Hörbuch, Europa, Unternehmen, Stardust, die, dritte, Macht, Arkon, Arkoniden

Advertisements

6 Antworten to “Im Angesicht der eigenen Sterblichkeit”

  1. Mein Papa hat seit vielen Jahren die Silberbände gelesen. Vor ca. 20 Jahren habe ich auch mal versucht herauszufinden, was meinen Papa daran so fasziniert. Ich habe glaube ich nach ca. 25 Seiten aufgegeben. Damit war das Thema PR für mich abgehakt.

    Vor ca.1,5 Jahren habe ich einen Kindle bekommen und mit diesem Geschenk war, warum auch immer, wieder mein Interesse an PR geweckt. Es gibt keinen logischen Zusammenhang, aber es war so. Es dauerte noch ein wenig, bis ich mich wirklich rangetraut habe. Aber ich habe nicht mit den Silberbänden angefangen sondern mit den Heftromanen, die es ja zum Glück als Ebook gibt 🙂

    Im Februar 2012 habe ich meine Folge 1 gelesen. Seitdem bin ich vom PR-Virus infiziert. Derzeit bin ich bei Folge 74. Ich könnte schon viel weiter sein. aber es gibt ja noch sooo viele andere spannende Bücher die auch gelesen werden wollen. Wenn ich in dem diesem Tempo weiterlese, werde ich die aktuellen auch in 50 Jahren nicht eingeholt haben. Aber sei es drum.

    Vielleicht werde ich ja einies Tages Lotto-Millionärin und dann brauch ich nicht mehr meine wertvolle Tageszeit damit „verplempern“ meinen Lebensunterhalt zu verdienen, sondern kann den ganzen Tag lesen. 😉

    liebe Grüße
    Cindy

    • Hi Cindy, ja es ist schon eine riesige Geschichte. Ich denke gute ist auch generationsübergreifend. Freut mich, dass Du auch im Perryversum zu Hause bist! 😉 Lg

  2. Von Perry Rhodan auf Facebook verlinkt, habe ich soeben sehr interessiert deinen Blogpost gelesen. Ich bin auch seit vielen Jahren Perry-Fan, habe aber viele Zyklen noch nicht gelesen. Moment lese ich die Erstauflage (Abo) und den 300 er-Zyklus parallel (bin gerade bei Heft 323). Immerhin habe ich die gesamte Serie komplett (teils gesammelt, teils über Transgalaxis bestellt). Mein Traum ist es auch, alle Hefte mal irgendwann gelesen zu haben…Ich bemühe mich 🙂 Immerhin habe ich schon eine Facebook-Gruppe gegründet: Aktuelles über Perry Rhodan, und auf meiner Homepage habe ich auch eine eigene Perry Rhodan-Seite. Schau mal vorbei. Liebe Grüße Volker.

  3. […] steht vor ein möglichen todbringenden Diagnose. Zu diesem Zeitpunkt findet er zu Perry Rhodan. Dieser Blogeintrag ist sehr lesenswert, ob Rhodaner oder […]

  4. hallo.
    auch ich habe perry rhodan wieder gefunden aber als hörspiel von europa. leider habe ich nur 12 folgen bis zum , der unsterbliche. ich mag diese unterschiedlichen stimmen lieber als nur einen erzähler.
    leider weiß ich nun aber nicht mehr weiter. da ich gelesen habe das ein paar folgen nicht vertont wurden. kann mir jemand sagen was nun nach der folge 12 passiert, oder was kommt danach. wie mache ich nun weiter. ich finde mich nicht mehr zurecht . die silberbände verwirren mich ein wenig, zyklen weiß ich nicht was bedeutet. könnte mir jemand mal ein beispiel geben wie ich nun am besten weitermache ?? wäre sehr dankbar für jede hilfe

    lieben dank
    gaby

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: